21.06.17

26.03.17

MTV verliert auch mit neuen Trainer

Der, am vergangenen Mittwoch durchgeführte Trainerwechsel bei der 1. Herren des MTV Meyenfeld, brachte nicht den erhofften Erfolg. Gegen den TSV Bokeloh II verlor die Mannschaft des neuen Trainers Carsten Sommer mit 1:2.
Dabei lief es anfangs recht gut. Meyenfeld bestimmte das Spiel, Bokeloh versteifte sich auf die Devensive. Lediglich das Tor viel nicht. Ein ums andere Mal, verrannte man sich in der gut gestaffelte Bokeloher Abwehr. In der 28. Minute platze dann der Knoten. Ein mustergültiger Pass von Sepehr Yousefbeick  auf Timor Rodriguez wurde erfolgreich zum 1:0 abgeschlossen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Was dann passierte, kann man kaum glauben. Mit zunehmender Dauer bekam der TSV Bokeloh das Spiel besser in den Griff und erarbeitete sich Torchancen. Nun war es Meyenfeld, die immer mehr in die Devensive gedrängt wurden. Nach zwei Standarts, stand es plötzlich 1:2. Beide Male hieß der Torschütze Tim Eberhard. Nun war es wieder Meyenfeld, die die Offensive suchten. Doch die Bemühungen kamen zu Spät. Bokeloh war am Ende der verdiente Sieger.
Am kommenden Sonntag trifft der MTV Meyenfeld auf den Tabellen-Sechsten aus Engelbostel. Spielbeginn ist in Meyenfeld um 15:00 Uhr.

Oliver Heckmann

4. Hallenpokal des MTV Meyenfeld wieder ein voller Erfolg!

09.01.17

MEYENFELD. Am vergangenen Samstag wurde der 4. MTV Meyenfelder Hallencup ausgetragen.
Wie auch in den vergangenen Jahren war das Turnier für den Veranstalter, die Spieler und die vielen Besucher ein großer Erfolg. Hier auch schon mal einen riesigen DANK der Meyenfelder an alle Sponsoren.
Gespielt wurde in zwei siebener Gruppen, um die insgesamt 650,00€ Siegprämie. Die vierzehn Mannschaften zeigten packende Spiele und erzielten insgesamt 112 Tore. In der Gruppe "Gumpert" konnte sich der TSV Berenbostel vor dem Garbsener SC und TUS Gümmer durchsetzen. Der TSV Stelingen sicherte sich den Gruppensieg in der "Palmberg" Gruppe vor den beiden Mannschaften vom TUS Harenberg und dem SV Dedensen.

Somit standen die Halbfinalpaarungen fest:

Der TSV Berenbostel spielte gegen den TUS Harenberg und der Garbsener SC gegen TSV Stelingen.
In den beiden packenden Halbfinalspielen konnten sich der TUS Harenberg sowie der TSV Stelingen durchsetzen und sich somit für das Finale qualifizieren.
Für den TSV Berenbostel und den Garbsener SC blieb nur das Spiel um den dritten Platz im "kleinen" Finale. Die Mannschaft vom MTV Meyenfeld präsentierte sich als "fairer" Gastgeber und qualifizierte sich, als vierter der Gruppe, nicht für die Platzierungsspiele.

Das Spiel der beiden dritt Platzierten aus der Gruppenphase, um den fünften Platz, konnte der TUS Gümmer

mit 1:0 gegen den SV Dedensen für sich entscheiden.
Das Spiel im "kleinen" Finale gewann der TSV Berenbostel durch einen 1:0 Sieg über den Gabsener SC
und sicherte sich somit den dritten Platz.

In einem spannenden Finale stand es nach Ende der regulären Spielzeit 0:0. Somit musste - wie auch in den letzten beidenJahren - das Siebenmeterschießen entscheiden:

Der TUS Harenberg verlor mit 1:2 Toren und die Mannschaft des TSV Stelingen konnte bei der Siegerehrung die Siegprämie von 180,00 € und den Wanderpokal entgegen nehmen. Der zweitplatzierte TUS Harenberg konnte sich immerhin über 140,00 € freuen.Dank der vielen Sponsoren sowie der zahlreichen Besucher war am Ende alles ausverkauft. Auch die Tombola - mit 200 Gewinnen - wurde wieder zu einem großen Erfolg. 

Die Rangfolge des Hallencups auf einen Blick:

 1. TSV Stelingen
 2. TUS Harenberg
 3. TSV Berenbostel
 4. Garbsener SC
 5. TUS Gümmer
 6. SV Dedensen

 

Hannes Steinmetz